Landausflüge auf St. Thomas

Landausflüge auf St. Thomas

Paradise Tram

St. Thomas ist die am meisten erschlossene der amerikanischen Jungferninseln (United States Virgin Islands) und eines der wichtigsten Ziele von Karibik Kreuzfahrten überhaupt. Man findet vorzügliche Bars, Restaurants und unzählige Geschäfte in der attraktiven Hauptstadt Charlotte Amalie. Der Ort verdankt seine Entstehung und sein blühendes Leben dem durch Berge und Inseln geschützten Hafen an einem der schönsten Küstenabschnitte der Karibik. Hier herrschte schon immer reges Treiben. Sorgten früher Piraten- und Handelsschiffe für gute Geschäfte, sind es heute Jachten und Kreuzfahrtschiffe. St. Thomas ist gemeinsam mit den Nachbarinsel St. John und St. Croix ein nicht inkorporiertes Außengebiet der USA. Die Menschen sprechen Englisch und bezahlen mit US Dollar. Hier finden Sie Tipps für Ihre Landausflüge auf St. Thomas. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite der United States Virgin Islands.

Landausflüge auf St. Thomas auf eigene Faust

Es gibt auf St. Thomas zwei Kreuzfahrthäfen, die relativ weit voneinander entfernt östlich und westlich der Hauptstadt Charlotte Amalie liegen. Am West Indian Company Dock (Havensight Mall) im östlichen Teil des Hafens von Charlotte Amalie können drei große Kreuzfahrtschiffe hintereinander anlegen. Das Crown Bay Cruise Ship Terminal westlich der Hauptstadt bietet Platz für zwei große Kreuzfahrtschiffe. Wenn das nicht reicht, ankern die Kreuzfahrtschiffe in der bucht und bringen die Gäste mit Tendern an Land.

Blick auf beide Häfen

Blick auf beide Häfen

Auf diesem Bild sieht man rechts drei Kreuzfahrtschiffe am West Indian Company Dock. Im Hintergrund steuert ein viertes Kreuzfahrtschiff in Richtung Crown Bay. Dieser Hafen liegt ganz rechts am Bildrand.

West Indian Company Dock

West Indian Company Dock

West Indian Company Dock

Der West Indian Company Dock wird häufig Havensight Cruise Ship Dock genannt. Nach der Havensight Mall. Direkt am Hafen haben viele der exklusiven Geschäfte der Innenstadt und auch die Touristeninformation eine Zweigniederlassung. Direkt dahinter fährt die Kabinenseilbahn (ridetheview.com) hinauf zum Flag Hill, den Hausberg von Charlotte Amalie. Der Fahrpreis ist mit 21 US Dollar nicht ganz billig, aber von oben hat man eine sehr schöne Sicht auf die Kreuzfahrtschiffe und die Bucht. Das Bild findet man in fast jedem Kreuzfahrtprospekt. Bestellen Sie oben in der Bar Paradise Point einen Drink und genießen Sie das Panorama.

Von der Havensight Mall ins Zentrum von Charlotte Amalie sind es zwei Kilometer, die man gut zu Fuß gehen kann. Wenn Sie möchten, gehen Sie durch die Yacht Haven Marina, mit weiteren eleganten Geschäften.

Taxipreise

Taxipreise

Vor den Hafentoren warten Taxen und offene Busse auf Kunden. Die meisten Taxen sind offene Safari-Busse, die als Sammeltaxi eingesetzt werden und zu den wichtigsten Zielen und Stränden auf St. Thomas fahren. Die Preise sind festgelegt und werden auf Schildern veröffentlicht. Eine Fahrt ins Zentrum kostet ca. 5 US Dollar, zum Magen’s Bay Beach 12 US Dollar, Coki Beach 14 US Dollar, Sapphire Beach und Red Hook (Fähre St. John) 15 US Dollar. Die Preise stammen von diesem Preisschild, dass wir 2016 am Crown Bay Terminal fotografiert haben.

Avis und Budget haben Niederlassungen im Bereich des Hafens. Es ist sinnvoll, ein Fahrzeug vor der Karibik Kreuzfahrt zu reservieren. Leider wird auf St. Thomas auf der linken Seite gefahren. Die Straßen sind häufig sehr voll. Man sollte auf jeden Fall frühzeitig in Richtung Hafen aufbrechen. Sonst kann der Tag ein sehr stressiges Ende nehmen.

Crown Bay Cruise Ship Terminal

Crown Bay

Crown Bay

Hier können zwei große Kreuzfahrtschiffe festmachen. Die Oasis of the Seas und ihre beiden Schwesterschiffe (die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt) machen hier fest. Die Urlauber gehen durch das Hafentor in das Crown Bay Center. Das ist eine Mall mit Niederlassungen bekannter Geschäfte. Das Stadtzentrum von Charlotte Amalie ist gut 3,5 Kilometer entfernt.

Vor der Mall warten die Taxen und Safari-Busse. Die Urlauber werden je nach gewünschtem Ziel auf die Busse verteilt. Die Preise stehen auf einem Schild. Mietwagenfirmen sind hier nicht vertreten. Der Flughafen ist allerdings nur wenige Minuten entfernt. Dort haben Avis und Budget Niederlassungen.

Tender

Taxi Loading

“Taxi Loading”

Wenn Ihr Kreuzfahrtschiff in der Bucht ankert, werden Sie mit Tendern zu einem Anleger an der Waterfront (offiziell Veterans Drive) gefahren. Eine sehr schöne kurze Bootsfahrt. Man geht einfach über die Straße und befindet sich in den Geschäftsstraßen von Charlotte Amalie. Die Touristeninformation hat ein Büro in der A.H. Riise Mall. Taxen warten auf der anderen Straßenseite.

Landausflüge auf St. Thomas buchen

Typischer Safari Bus

Typischer Safari Bus

Für den Transport auf der Insel werden wie gesagt überwiegend Vans und Safari-Busse eingesetzt. Anbieter wie Godfrey Tours oder Have Fun with us bieten Inselrundfahrten und Strandtransfers an. Wir haben beide Anbieter bereits selber genutzt und haben gute Erfahrungen gemacht.

Hier werden wie überall zahlreiche organisierte Landausflüge angeboten. Beispielhaft fügen wir eine Übersicht von Royal Caribbean bei. Zahlreiche geprüfte Angebote und Aktivitäten lokaler Anbieter finden Sie bei Viator.

Sehenswürdigkeiten auf St. Thomas

St. Thomas ist eine Urlaubsinsel und ein Einkaufsparadies. Kreuzfahrer bummeln durch die Gassen der Hauptstadt Charlotte Amalie, treiben Wassersport und genießen den Tag an einem der zahlreichen Strände.

St. Thomas im Überblick

St. Thomas im Überblick

Charlotte Amalie

Charlotte Amalie

Charlotte Amalie

Charlotte Amalie ist ein echtes Einkaufsparadies. Uhren, Gold, Parfüm, kolumbianische Smaragde und Markenkleidung kann man hier zollfrei einkaufen. Die amerikanischen Kreuzfahrtgäste nutzen das auch ausgiebig. Wir kennen uns zu wenig aus, um das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich einschätzen zu können. Der Einkaufsbummel macht auf jeden Fall Freude, denn die meisten Geschäfte sind in restaurierten Lagerhäusern und Kontoren untergebracht. Die Einkaufszone beginnt nach dem Grand Hotel und dem Postgebäude am Ende der Main Street, zwei imposanten Bauten aus der Kolonialzeit. International renommierte Firmen wie Ralph Lauren oder Benetton sind dort ebenso vertreten wie einheimische Unternehmen, etwa A. H. Riise, ein Spezialgeschäft für Kristallartikel, Parfüm, Schmuck und Uhren. Ein Bummel durch die engen Gassen und Passagen zwischen Main Street und Hafen führt an einigen weiteren Geschäften, einladenden Cafes und Salatbars vorbei.

Geschäft in Charlotte Amalie

Geschäft in Charlotte Amalie

Auf den kühleren Anhöhen oberhalb von Charlotte Amalie errichteten reiche Kaufleute ihre Domizile. Das Government House (1867), der frühere Sitz des dänischen Stadtrats und die heutige offizielle Residenz des Gouverneurs thront über dem Stadtzentrum. Wandgemälde zeigen die Ankunft von Kolumbus auf St Croix 1493 und die Übergabe der Inseln von den Dänen an die Amerikaner. Ein Stück oberhalb erreicht man nach 99 Stufen Blackbeard’s Tower wo der berühmte Pirat gelebt haben soll.

Die ab 1672 erbaute Befestigungsanlage Fort Christian ist das älteste noch erhaltene Bauwerk der Jungferninseln und diente im Laufe seiner Geschichte zeitweise als Gefängnis, Rathaus und Kirche. Der viktorianische Uhrturm wurde 1874 hinzugefügt. Das in leuchtendem Rot erstrahlende Bauwerk hat Ähnlichkeit mit einem Schloss und beherbergt heute Ausstellungen zur Inselgeschichte sowie zur Flora und Fauna der Virgin Islands.

Aussichtspunkte

Blick vom Mountain Top auf auf Magens Bay

Blick vom Mountain Top auf auf Magens Bay

Auch außerhalb von Charlotte Amalie sind die Hügel mit Häusern übersät. Vom Drake’s Seat auf dem Bergrücken hat der Seemann und Freibeuter angeblich nach spanischen Schiffen Ausschau gehalten. Der Panoramablick ist grandios. Das kann man auch vom “World Famous Mountain Top” (mountaintopvi.com) sagen. Von hier können Sie einen herrlichen Blick auf Magens Bay und einige Nachbarinseln genießen. Probieren Sie den leckeren Banana Daiquiri, auf den man hier stolz ist.

Traumstrände

Der bekannteste Strand von St. Thomas ist der Magens Bay Beach der in verschiedenen Publikationen als immer wieder einer der schönsten Strände der Karibik gepriesen wird. Der Zugang zum Strand ist heute kostenpflichtig (4 US Dollar). Es gibt Duschen und Toiletten, Liegen und Schirme und eine Snackbar. Sogar Kajaks und Tretboote können gemietet werden.

Am Cocki Beach

Am Cocki Beach

Am Cocki Beach ist besonders viel los. Trotzdem können wir diesen Strand uneingeschränkt empfehlen. Auch hier kann man Liegen und Schirme mieten und sich nach dem Strandbesuch duschen. Direkt nebenan ist Coral World (coralworldvi.com) und lockt mit Aquarien und einem einzigartigen Unterwasserobservatorium. Weiter östlich befindet sich der Sapphire Beach. Unweit des Hafens ist noch der Morning Star Beach zu nennen (3 Kilometer). Dieser Strand liegt direkt neben dem Marriot Hotel, das vielleicht morgens schon gesehen haben, als ihr Kreuzfahrtschiff St. Thomas angesteuert hat.

St. John

Manche Kreuzfahrer nutzen den Aufenthalt auch zu einem Besuch der Nachbarinsel St. John. Dies ist die kleinste und am wenigsten erschlossene der amerikanischen Virgin Islands und gehört zu den schönsten Inseln der Karibik. Sie liegt nur wenige Kilometer östlich von St Thomas und ist mit der Fähre über den Pillsbury Sound schnell zu erreichen. Die Fähren von Varlack Ventures starten in Red Hook stündlich und benötigen ca. 20 Minuten nach Cruz Bay. Die Firma vermietet auch Mietwagen, mit denen man die Insel gut auf eigene Faust erkunden kann, und bietet Inselrundfahrten an.

St. John Trunk Bay

St. John, Trunk Bay

Zwei Drittel der Fläche von St. John sind Nationalpark, so dass ein Großteil des steilen Vulkangebirges als natürlicher Dschungel erhalten bleibt. Man kann den Nationalpark mit gut informierten Führern zu Fuß erkunden, die Korallenbänke der Trunk Bay sogar unter Wasser. Auskunft erteilt das Cruz Bay Visitor Center gegenüber Mongoose Junction Shopping Mall am Rand der kleinen Hauptstadt Cruz Bay.

Für viele Kreuzfahrer, der Trunk Bay Beach Ziel eines Abstechers nach St. John. Der Strand gilt als einer der schönsten Strände der Karibik. Es gibt Liegen, Sonnenschirme, Duschen und etwas zu essen.

Frontier Theme